Unser Futter

Das Futter von den Malinois Mona vom Lausitzeck und Zabó Airport Hannover

Jetzt müssen wir euch auch mal mitteilen was wir so zu fressen bekommen. Hier bekommt ihr einen kleinen Überblick warum wir so gefüttert werden.

Das Futter am Morgen

Futter-trocken morgens
Trockenfutter morgens

Unser morgendliches Futter das wir immer zwischen 07.00 und 09.00 Uhr bekommen besteht aus Getreidefreiem Trockenfutter von Bozita sowie frischen Möhren, Gurke, Apfel oder auch mal anderem Obst der Saison.
Dazu gibt es immer einen Schuss Öl mit ungesättigten Omega-3 Fettsäuren. Und obendrauf kommen dann immer noch zwei Löffel milder fettarmer Joghurt.
Das wird von Zabó immer aufgefressen und Mona lässt immer mindestens ein Stück Möhre oder Tockenfutter drin. Aber nicht weil es ihr nicht schmeckt, nein, sie wartet darauf das Zabó das fressen will um ihm dann eine Lektion zu erteilen das er nicht an ihr Futter zu gehen hat.

Das Futter am Nachmittag

Futter-Fleisch Nachmittag
Futter am Nachmittag

Am Nachmittag ab ca. 16.00 Uhr gibt es dann unsere zweite richtige Mahlzeit. Dabei kann es auch mal später werden wenn wir unterwegs sind. Das Fressen besteht aus eingeweichten Diana Gemüseflocken mit Kräutern und Fleisch vom Schlachthof welches immer kistenweise nach der Schlachtung abgeholt und dann portioniert und eingefroren wird. Dazu kommen dann in den Sommermonaten noch frische Kräuter aus dem Garten.

Einmal in der Woche gibt es noch frische gekochte Hühnerherzen oder Mägen.

Jetzt kommt meist die Frage warum die Hunde nicht komplett gebarft* werden.
Da gibt es eine einfache Erklärung für. Die Hunde sollen sich nicht an eine eventuell zu Komplikationen führende Futterumstellung gewöhnen müssen wenn man unterwegs auf Ausstellungen, Hundesportveranstaltungen, Urlaub usw. ist und nicht so ohne weiteres an Frischfleisch kommt.

* (Barf steht für „Biologisch artgerechte Rohfütterung„)

Snacks zwischendurch

Rinderohr, Kopfhaut,Hundekekse Der Snack zwischendurch
Rinderohr, Kopfhaut, Hundekekse. Der Snack zwischendurch.

So sehen unsere Snacks zwischendurch aus. Allerdings gibt es das nicht alles täglich und auf einmal. Es sind Snacks und das sollen sie auch bleiben. Ab und zu als Belohnung.
Das ist dann eine Auswahl von getrocknetem Büffelfleisch, Pansen, Lamm, Geflügel und eben wie oben auf dem Foto abgebildet Rinderohr, Kopfhaut, Hundekekse.

Es gibt auch Tage da bekommen sie nur Obst als Belohnung. Meist wenn ich es essen möchte. Die Hunde sind dann meine Ernährungsberater.

Der Zahnputzer am Abend

Dentalsticks für die Malinois
Dentalsticks für die Malinois Mona vom Lusitzeck und Zabo Airport Hannover am Abend

Hierzu ist nicht mehr viel zu sagen. Nur das es sehr nervig wird wenn mal vergessen wird den Zahnputzer rechtzeitig zu servieren. Dann wird schon mal massiv gestuppst oder es wird sich vor dem Hauswirtschaftsraum (dort ist das Futter gelagert) nicht gerade leise bemerkbar gemacht.

Und dann die Besucherbeigaben

Hundesnack
Besucherbeigaben – Hundesnack

Die Besucherbeigaben sind natürlich nicht zu verachten und auch nicht regelmäßig. Damit wird versucht die Hunde gnädig zu stimmen um nicht totgeliebt zu werden.

Wer mehr über das Futter von Hunden wissen möchte und was sie fressen dürfen und was giftig für den Hund ist kann hier mal schauen:
Was ist giftig für den Hund
Was ist ungiftig für den Hund

Die Malinois Mona vom Lausitzeck und Zabó Airport Hannover
mit ihrem Mensch Jürgen

2020-08-08